ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Team

Die Forschungsgruppe Doing Business in Africa (DBA) wird von Prof. Dr Philipp von Carlowitz geleitet. Er ist seit 2011 Professor für Strategisches und Internationales Management an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Prof. Dr von Carlowitz wird von wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie studentischen Hilfskräften unterstützt.

Forschungsteam

Prof. Dr Philipp von Carlowitz

Leiter der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Prof. Dr Philipp von Carlowitz leitet die Forschungsgruppe Doing Business in Africa. Nach einigen Management-Stationen bei der BASF SE und Siemens AG ist er seit 2011 Professor für Internationales und Strategisches Management an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Seine Forschungs- und Beratungsschwerpunkte umfassen Wachstumsstrategien, Geschäftsmodellentwicklung und -anpassung, Geschäftsmöglichkeiten in Subsahara-Afrika und Internationalisierungsstrategien von Unternehmen. In diesen Bereichen forscht und publiziert Prof. Dr. von Carlowitz regelmäßig und hält Vorträge bei Unternehmen und auf Konferenzen.

Beratungsprojekte, Workshops und Studien führt er regelmäßig für Unternehmen und Ministerien durch (z. B. ADA, WKO, BMZ, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg). Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft und Mitglied des Außenwirtschaftsausschusses der IHK Reutlingen.

Dr. Simon Züfle

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Dr Simon Züfle ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Doing Business in Africa. Nach Abschluss seines Studiums der Internationalen Beziehungen arbeitete er zunächst im Bereich External Affairs der Daimler AG und beschäftigte sich dort mit globalen handels- und industriepolitischen Themen. Seit Juni 2021 forscht er an der Hochschule Reutlingen. In seiner Dissertationsschrift befasste er sich mit Chinas Seidenstraßeninitiative in Ostafrika. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Chinas Engagement in Afrika sowie Markteintrittsformen in afrikanische Märkte.

Simon Züfle ist Lehrbeauftragter an verschiedenen deutschen Universitäten und Hochschulen und lehrt regelmäßig in den Themenkomplexen Doing Business in Africa, Chinas Seidenstraßeninitiative bzw. das chinesische Engagement in Afrika.

Dr Richard Adu-Gyamfi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Dr Richard Adu-Gyamfi ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa". In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit Unternehmen in Freien Exportzonen und ihren Beziehungen zu lokalen Lieferanten in der Gastwirtschaft am Beispiel Ghanas. Seine weiteren Forschungsinteressen umfassen Bereiche wie Geschäftstätigkeit und Handel in Afrika, Unternehmertum und Entwicklung kleiner Unternehmen, Internationalisierung kleiner Unternehmen und Markteintrittsstrategien, Wertschöpfungsketten, Entwicklung von Zulieferern, Verbindungen und Spillover-Effekte sowie Wissenstransfer. 
Richard war an mehreren afrikanischen Wirtschaftsentwicklungs- und Handelsprojekten beteiligt, die großzügig von der Afrikanischen Export- und Importbank, der Europäischen Union, dem deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, dem südafrikanischen Finanzministerium, dem Schweizerischen Sekretariat für Wirtschaft, der United Kingdom Trade Partnership und verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen unterstützt wurden. Er ist ehemaliger Mo Ibrahim Leadership Fellow am International Trade Centre in der Schweiz und einer der ersten Herausgeber des African Journal of Innovation and Entrepreneurship.  

 

Prof. Dr Larissa Zierow

Senior Research Fellow in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Prof. Dr Larissa Zierow ist Professorin für Volkswirtschaftslehre an der ESB Business School der Universität Reutlingen. Sie ist Forschungsprofessorin am ifo Institut und ist Mitglied des internationalen CESifo-Forschungsnetzwerks. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig, wo sie ihre Dissertation an der volkswirtschaftlichen Fakultät im Bereich der Bildungsökonomik abschloss. Im Anschluss daran arbeitete sie als Economist am ifo Zentrum für Bildungsökonomik am ifo Institut in München und übernahm dort die stellvertretende Leitung. Die Forschung von Prof. Dr Zierow umfasst Themen der Bildungsökonomik, der Arbeitsmarktökonomik, der angewandten Ökonometrie und Public Policy. Ihr Fokus liegt darauf zu verstehen, wie Bildungsinvestitionen das Wirtschaftswachstum und das gesellschaftliche Wohlergehen sowohl in entwickelten als auch in Entwicklungsländern beeinflussen können.

Prof. Dr Tobias Schütz

Senior Research Fellow in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Prof. Dr Tobias Schütz promovierte 2005 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war im Anschluss als Projektleiter für die Top-Management Beratung Oliver Wyman und als Leiter der europäischen Customer Science Praxisgruppe für J.D. Power & Associates tätig. 2010 erhielt er den Ruf zum Professor für Marketing & Marktforschung and die ESB Business School in Reutlingen. 2018 gründete er das Reutlinger Institut für Management, dem er als geschäftsführender Gesellschafter mit vorsteht.

Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kundenorientierung, Service Excellence, Customer Experience Management, Services Marketing und Kundenbindung. Prof. Dr Schütz verfügt über umfangreiche internationale Beratungs-, Coaching- und Executive-Education Erfahrung in den Branchen Informationstechnologie, Automotive, Handel und FMCG.

Dr. Richard Afriyie Owusu

Senior Research Fellow in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Dr. Richard Afriyie Owusu ist außerordentlicher Professor für Marketing und internationale Wirtschaft an der Linnaeus-Universität in Schweden. Seine Forschungsschwerpunkte sind Unternehmen in aufstrebenden afrikanischen Märkten, Markteintritt im Ausland und Wettbewerbsfähigkeit. Dr. Owusu hat öffentliche und private Unternehmen und Organisationen in Afrika und Europa in internationalen Angelegenheiten beraten. Er promovierte in Internationalem Marketing an der Hanken School of Business and Economics in Helsinki, Finnland. An der gleichen Universität erwarb er auch einen Bachelor- und einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre. Vor seinem Studium in Finnland erwarb Dr. Owusu einen Bachelor of Arts in Politikwissenschaften an der Universität von Ghana, Legon.

 

Forschungsassistenten

Samantha Jaouiche

Studentische Hilfskraft in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Samantha "Sam" Jaouiche unterstützt die Forschungsgruppe "Doing Business in Africa" als studentische Hilfskraft. Derzeit ist sie im letzten Jahr ihres Studiums im International Management Double Degree (IMX)-Programm an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Sie stammt aus North Carolina, USA, wo sie die ersten beiden Jahre ihres Bachelorstudiums an der North Carolina State University (Raleigh, NC) mit Schwerpunkt Finanzen absolvierte. Sam hat berufliche Erfahrung im Bereich Change-Management-Beratung und Finanzkommunikation bei Red Hat - IBM in North Carolina (Raleigh) gesammelt sowie im Produktmanagement und in der Entwicklung bei der Mercedes-Benz AG in Stuttgart. Ihre Studien und Berufserfahrung stützen ihre Begeisterung für internationales Geschäft und zeigen ihre globale Perspektive.

Josephine Herb

Studentische Hilfskraft in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Nach ihrem Bachelor-Abschluss in International Operations and Logistics Management an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen absolviert Josephine nun ihren Master in Textile Chain Research am Texoversum der Hochschule Reutlingen. Ihr akademischer Weg zeichnet sich durch einen deutsch-malaysischen Bachelor-Doppelabschluss aus, der ihr Engagement für internationale Bildung und interkulturellen Austausch unterstreicht. Josephine Herbs berufliches Fachwissen erstreckt sich auf die Bereiche Supply Chain Management und Logistik, wobei sie sowohl in der Logistikplanung bei BMW in München als auch im globalen Handelsgeschäft bei BASF in Kuala Lumpur (Malaysia) tätig war. Josephine Herbs akademische Laufbahn und ihr berufliches Engagement sind ein klarer Beweis für ihre Leidenschaft für das internationale Geschäft und unterstreichen ihre umfassende globale Perspektive.

 

Ariana De Cross

Studentische Hilfskraft in der Forschungsgruppe "Doing Business in Africa"

Ariana DeCross befindet sich im letzten Jahr ihres Studiums im Rahmen des International Management Double Degree (IMX) Programms an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Sie kommt aus Atlanta, USA, hat aber die ersten beiden Jahre ihres Bachelorstudiums an der Lancaster University im Vereinigten Königreich absolviert. Ariana hat Berufserfahrung im Investmentbanking bei Jefferies (London und Frankfurt) gesammelt und war zuvor als Forschungsassistentin am Economics Department der Lancaster University tätig. Ihre akademischen und beruflichen Erfahrungen haben ihren globalen Scharfsinn und ihre Leidenschaft für internationale Unternehmen gestärkt.